Schön, dass Du da bist =^..^=
Kerstin's ... ganz einfach!

Paddeltour auf der Alster

 

 

 

 

 

 
 
Also fange ich mal damit an, dass mein Mann und ich eines schönen Sommertages auf die Idee kamen, auf der wunderschönen Oberalster zu paddeln. Das Wetter wirklich nur schön, sonnig heiss und windstill.
Wir also los gefahren, Proviant sowie wasserfeste Klamotten dabei und los ging's. Der Fotoapparat war natürlich auch mit und so entstand das eine und andere tolle Bild. Wieder zurück haben wir sofort daran gedacht, das machen wir auf  jeden Fall nochmal!
Und ehe wir uns so darüber im klaren waren, haben wir ein befreundetes Pärchen gefragt, ob sie nicht mit uns eine Paddeltour auf der Alster machen möchten. Klaro, so die Antwort, Termin gleich zwei Tage später gelegt und dann ging es los.
Man muss sich die Alster im Oberlauf mal vorstellen, wie einen etwas grösseren Graben. Eigentlich bräuchte man das Kanu nur quer stellen und so kommt man dann trockenen Fusses von einem Ufer zum anderen.Doch bevor ich vom Thema abkomme ... ging es los.
Berganfahren erweist sich das Paddeln eigentlich als schwieriger als abwärts zu paddeln. Die Zeit verstrich so schnell und immer noch in die zuerst eingeschlagene Richtung ....! Puh, man fängt an zu ermüden und fragt auch die beiden Freunde, wollen wir nicht mal umdrehen?
Och, wieso denn?  WEIL  WIR  DAS  ALLES  AUCH  WIEDER ZURÜCK  MÜSSEN. !!!
Gesagt getan, umgedreht und dann fing es auch schon an schwierig zu werden.
Die Arme wurden zusehend's schlaffer, die Paddel schwerer und der Heimweg immer weiter ....
Irgendwann drehte sich unser Freund mal um, muss vielleicht hier erklären, dass man beim Paddeln nach vorne sieht, nicht so beim Rudern.
Also drehte er sich um, in der Zeit des Weiterfahrens näherte sich ein Baum in Augenhöhe, der waagerecht über der Alster hing. Wir drei bückten uns und laber, laber, Mist, dreht er sich gerade noch rechtzeitig um, um den Baum nicht quer vor der Stirn zu haben. Schade, wäre doch ein Bild für die Götter gewesen.
Zurück am Bootssteg, Kanu raus, ins Auto und noch mal los zum Billard spielen. Zum Billard spielen sind wir allerdings nicht mehr gekommen und für das kalte und recht leckere Bier hätten wir uns am liebsten einen Strohalm kommen lassen ... die Arme wollten nicht mehr mit dem Glas zum Mund ...
Dieser Tag war super schön, behalte ihn in guter Erinnerung .....
 
 
 
 
 
 
 
 

34868

Nach oben