Schön, dass Du da bist =^..^=
Kerstin's ... ganz einfach!

Manchmal ...

 

 

 
 
 
 
Manchmal, ja, da tut es gut
Wenn man mal redet drüber
Manchmal fehlt dazu der Mut
Doch das geht schnell vorüber
 
Manchmal sieht man nicht mehr klar
Weil Tränen trüben Deinen Blick
Manchmal hilft es Dir sogar
Zu weinen, das ist hier der Trick
 
Manchmal stehst Du ganz alleine
Möchtest Dich nur noch verstecken
Manchmal stören Deine Beine
Stolperst drüber, tust anecken
 
Manchmal ist das Leben schwer
Hilft kein Zuspruch oder Trost
Manchmal gibt's ein Gläschen her
Das tut gut, sagst einfach Prost
 
Manchmal siehst Du in den Spiegel
Erkennst Dich aber selber nicht
Manchmal schiebst Du einen Riegel
Zwischen Dich und Dein Gesicht
 
Manchmal denke ich an Dich
Stelle Dich mir vor
Manchmal, ja, da glaube ich
Wir geh'n durchs gleiche Tor
 
Manchmal hilft es, wenn Du weisst
Den Weg wirst nicht alleine gehen
Manchmal, das Wort für mich heisst
Gemeinsam wir das Leben bestehen
 
Manchmal tut es gut zu wissen
Ein Anderer, auch wenn weit fort
Möchte Dich hier nicht mehr missen
Auf Erden, diesem schönen Ort
 
Manchmal weiss ich selbst nicht weiter
Bin ich traurig oder froh
Manchmal steht man auf der Leiter
Letzte Sprosse, irgendwo
 
Manchmal ist ein Freund Dir gut
Wenn er bloß Gehör Dir spendet
Manchmal aber fehlt der Mut
Dass er Dir dies dann auch sendet
 
Manchmal sind wir angebunden
An den, ach, wohl stärksten Baum
Manchmal ist das Herz zerschunden
Wie im allerschlimmsten Traum
 
Manchmal gibt ein Blick Dir Halt
Sendet Dir, ich hab Dich gerne
Manchmal, und das wohl schon bald
Siehst Du träumend in die Sterne
 
Manchmal möchte ich Dich halten
Zart und fest in meinem Arm
Manchmal mit Dir ganz abschalten
Halten uns dann herrlich warm
 
Manchmal, wenn ich hilflos bin
Schreibe ich es schamlos auf
Manchmal ist es halb so schlimm
Nimmt es so dann seinen Lauf
 
Manchmal denke ich an Dich
Stelle Dich mir vor
Manchmal, ich erinnre mich
Ich schrieb dies schon davor
 
Manchmal, bitte glaube mir
Ist das Leben furchtbar schwer
Doch dann bin ich dicht bei Dir
Das gibt nur tiefe Freundschaft her
 
Manchmal ist es vorbestimmt
Dass einfach alles hin man nimmt
Manchmal hilft es auch dabei
Sind in schweren Zeiten ZWEI
 
Manchmal hilft es leider nicht
Merkt man sich nur das Gesicht
Manchmal muss ich das so sagen
Gerade an so schweren Tagen
 
Manchmal ist Frau besser dran
Wenn Ärger sie nicht spüren kann
Manchmal ist es schlimmer dann
Wenn Freunde drunter leiden, Mann
 
Manchmal tut es mir noch weh
Wenn ich muss Deine Zeilen lesen
Manchmal wünsch ich, dass ich seh
Es ist kein Ernst darin gewesen
 
Manchmal liegt es wohl daran
Dass Trauer meine Seele findet
Manchmal hoff ich, dass ich's kann
Der böse Traum im Nichts verschwindet
 
Manchmal ist es einfach schlimm
Wenn Du mir jetzt nicht vertraust
Manchmal trägst Du nur Klim Bim
Dir damit Deinen Ruf versaust
 
Manchmal denke ich an wenig
Wenn ich mit mir uneins bin
Manchmal bist für mich der König
Dann weiß ich, Du kriegst das hin
 
Manchmal lachen meine Augen
Liegen Falten im Gesicht
Manchmal will ich einfach glauben
Dies ist doch nur ein Gedicht
 
Denn machmal kommt es wirklich hin
Dass alles scheinbar um mich rum
Manchmal gut ist, am leben ich bin
Dann bleibt auch mein Kummer leise und stumm
 
Manchmal denk ich noch daran
Wie verzweifelt ich einst war
Manchmal ich es spüren kann
Seh alles dann so klar
 
Manchmal tut es furchtbar weh
Wenn Tränen ich vergiesse
Manchmal keinen Ausweg seh
Im Kummer ich zerfliesse
 
Manchmal stört es mich sogleichs
Kommst In der Nacht nicht nah
Manchmal fällt Dein Haar so weich
Im Himmel mich schon sah
 
Manchmal denkt die Welt nur schlecht
Von anderen, den Bösen
Manchmal macht man doch nichts Recht
Hör Wasserfälle tösen
 
Manchmal wünsch ich einfach mir
Entfernung gäb' es nicht
Dann wär viel schneller ich bei dir
Mein Leben ein Gedicht
 
Manchmal welken Blumen leicht
Wenn du sie in die Vase stellst
Manchmal strenger Duft entweicht
Bevor der Hund befreit laut bellt
 
Manchmal singen Kinder Lieder
Falsch und ohne Text
Manchmal kleide ich mich bieder
Seh' aus dann wie verhext
 
Manchmal gibt die Stimmung vor
Sie wäre schrecklich nett
Manchmal steht ein Schild davor
Die Süssigkeit macht fett
 
Manchmal muss ein Kuss dort reichen
Wo Worte nichts mehr schaffen
Manchmal möcht' Papier ich bleichen
Mein Geschriebenes hinraffen
 
Manchmal fehlt mir jeder Mut
Kein Antrieb, keine Macht
Manchmal denk ich, es wird gut
Schlafe ein ganz sacht
 
Manchmal sehe ich hinunter
Stehe fest am Rand vom Fels
Manchmal ist die Welt noch bunter
Schillert auch ein Wels
 
Manchmal sind die Tage lang
Kommt auf in mir 'ne Sorge
Manchmal ist auch mir noch bang
Meinen Vorhang schnell mir borge
 
Manchmal hab ich keine Zeit
Hetze nur herum
Manchmal ich den Teufel reit'
Anders rum wär dumm
 
Manchmal suche ich mir Schutz
Im Schatten eines Baumes
Manchmal fall ich in den Schmutz
Am Ende eines Traumes
 
Manchmal ist manchmal zu vage
Stimmt es einfach nicht
Manchmal stell ich mir die Frage
Wie lang wird mein Gedicht
 
Manchmal weiss ich echt nicht weiter
Weiss nicht was ich sagen soll
Manchmal bin ich gar nicht heiter
Situation ist gar nich toll
 
Manchmal ist mir nur zum Heulen
Fühle mich von Dir versetzt
Manchmal hol ich so mir Beulen
Hab mich heute wohl verschätzt
 
Manchmal möchte ich dann sagen
Lass mich einfach nur in Ruh
Manchmal, an so schweren Tagen
Lass ich meine Augen zu
 
Manchmal, ja das trifft es gut
Kann ich drüber echt nicht lachen
Manchmal fehlt dazu der Mut
Kannst sowas mit mir nicht machen
 
Manchmal seh auch ich nicht klar
Führst Du mich wohl hinters Licht
Manchmal weiss ich Vieles nicht 
Ist das ALLES DENN AUCH WAHR
 
Manchmal wendet sich das Blatt
Ist das Leben unbeschwert
Manchmal werden Kinder satt
Die dritte Welt scheint nicht verkehrt
 
Manchmal seh ich Bilder an
Gewalt beherrscht das Land
Manchmal kommt ein zweites dann
Auf dem ich Liebe fand
 
Manchmal scheint die Sonne nicht
Der Regen fällt zur Erde
Manchmal schreib ich ein Gedicht
Dass niemals fertig werde
 
Manchmal kommt mein Spiegelbild
Mir seltsam grinsend vor
Manchmal meine Haare wild
Der Ball geht nicht ins Tor
 
Manchmal ich mich einsam fühl
Mein Herz möchte zu Dir
Manchmal denk, dass mein Gefühl
Spielt böse Streiche mir
 
Manchmal kommt dann dieser Traum
Realität geworden ist
Manchmal, ja, ich glaub es kaum
Dass Du ein Teilchen davon bist
 
Manchmal wär ich gern bei Dir
Seh tief Dir in die Augen
Manchmal träum' ich du bist hier
In Deinem Ich werd mich festsaugen
 
Manchmal bin ich sehr alleine
Möchte Zweisamkeit erleben
Manchmal stell ich auf die Beine
Schönes und kann soviel geben
 
Manchmal höre ich mich sagen
Warum tust Du mir nicht gut
Manchmal, grad an schweren Tagen
Hab zum Fragen keinen Mut
 
Manchmal scheint die Zeit zu rasen
Läuft unter der Hand mir fort
Manchmal mach Kaugummi Blasen
Zerplatzen wie mein Traum von dort
 
Manchmal denke ich bei mir
Was hab ich falsch gemacht
Manchmal höre ich von Dir
Dass ich hab nicht gelacht
 
Manchmal möchte ich nur weinen
Bis die Tränen sind versiegt
Manchmal mich mit Dir vereinen
Auch wenn es mir nicht obliegt
 
Manchmal fehlt mir jeder Sinn
Für Gerechtigkeit und Stolz
Manchmal nehm' ich es dann hin
Klopfe still auf ein Stück Holz
 
Manchmal, wenn ich traurig bin
Sehe ich nur in die Sterne
Manchmal bekomm ich es hin
Weil ich hab Dich zu gerne
 
Manchmal liest sich ein Gedicht
Wie aus der fernen Welt
Manchmal mag ich's einfach nicht
Schreit jeder nur nach Geld
 
Manchmal sehne ich mich nur
Nach Ausgelassenheit
Manchmal streif' durch die Natur
Und lieb' Gelassenheit
 
Manchmal möcht' man von mir wissen
Warum ich so geworden bin
Manchmal plagt schlechtes Gewissen
Doch ich krieg das wieder hin
 
Manchmal seh ich mich nicht an
Weil ich mir nicht gefalle
Manchmal ich das sagen kann
Betrifft es doch nicht alle
 
Manchmal, ja, das wünsch ich mir
Kommst Du mir ziemlich nah
Manchmal trag mein Herz zu Dir
Weil ich mich in Dir sah
 
.....
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

Nach oben